• s.beckmann@monkeydisko.de

Immer noch kaum Linux-Plug-ins …

Immer noch kaum Linux-Plug-ins …

Monkey Disko Keine Kommentare

Nach dem neusten Update meiner Linux-Version von Bitwig Studio musste ich feststellen, dass meine mühsam über VST-Wrapper eingebundenen Windows-Plug-ins zu einem Großteil nicht mehr funktionieren. Der Bitwig-Support brachte mich aber auf eine gute Idee.

Natürlich können Bitwig oder auch andere DAW-Hersteller keinen Service für über Umwege integrierte, systemfremde VST-Plug-ins anbieten. Vielmehr riet man mir, ich solle mich an die Plug-in-Hersteller wenden, um zu zeigen, dass es durchaus Bedarf und einen Markt für Linux-Plug-ins gibt.
Die Idee finde ich gut und ich werde in den nächsten Wochen sukzessive alle aktuellen „Windows/Mac-only“-VSTs heraussuchen, die ich gerne nutzen möchte und die Hersteller nach einer Linux-Variante fragen. Und alle Musiker mit dem Pinguin-Betriebssystem und solche, die mit dem Gedanken spielen darauf umzusteigen, bitte ich es mir gleich zu tun. Denn nur so haben wir eine Chance, dass die Hersteller endlich mitbekommen, dass Linux kein Nischenprodukt von einigen wenigen Kommadozeilen-Nerds mehr ist, sondern ein wachsendes Geschäftsfeld. Und mal im Ernst: Steinberg hat seine VST-Entwicklungstools schon seit Anfang 2017 auch für Linux geöffnet, so dass in Zeiten von Cross-Plattform-Programmierung wohl kaum mehr als ein paar Anpassarbeiten nötig wären.
Tatsächlich würde ich bei meinen Tests für das KEYS-Magazin sogar dafür plädieren, dass Plug-ins ohne Linux-Variante einen Minuspunkt bekommen, so wie es z. B. bei „Windows-only“ schon lange üblich ist. Aber ich glaube, auch innerhalb der Redaktion werde ich ein wenig als Exot belächelt und dürfte es mit einem solchen Vorschlag schwer haben.
Also, liebe Pinguin-Freunde: Lasst uns gemeinsam die Softwareschmieden nach Linux-Versionen ihrer oft so grandiosen und schmerzlich vermissten Plug-ins anschreiben. Und wir fragen dabei auch nicht mehr „ob“ es eine Linux-Version gibt, sondern nur noch „wann“ !
Denn nur so können wir ganz ohne Umwege und Basteleien hoffentlich irgendwann … #EinfachNurMusikMachen.


KEYS Ausgabe 06/2019


Die komplette Kolumne gibt’s in KEYS-Ausgabe 06/19


Macht ihr mit? #EinfachNurMusikMachen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das nächste Projekt ...

... ist immer das spannendste. Sprechen wir doch einfach mal darüber!