• s.beckmann@monkeydisko.de

Eurovision Song Contest – damals und heute

Eurovision Song Contest – damals und heute

Monkey Disko Keine Kommentare

Eigentlich hatte ich gar nicht vor über den Eurovision Song Contest zu sprechen oder zu schreiben, aber nach der neuerlichen Pleite in Kiew komme ich nicht umhin, ein paar Worte über Sinn und Unsinn des heutigen ESC zu verlieren.

Ich weiß noch genau wie es war, als ich klein war. Zuerst ging es in die Badewanne und danach frisch eingecremt und duftend mit einer Decke ganz schnell auf die Couch ins Wohnzimmer, wo meine Mutter schon Knabbereien in kleinen Schälchen aufgetischt hatte. Pünktlich zur Eurovisions-Melodie wurde dann der Fernseher eingeschaltet und die ganze Familie fieberte gespannt dem deutschen Beitrag zum Eurovision Song Contest entgegen.

Nach drei Jahren Abstinenz habe ich mir den letzten ESC dann mal wieder angesehen und war sofort wieder maßlos enttäuscht. Vielleicht ist es auch unfair, den heutigen Song Contest mit meinen romantischen Kindheitserinnerungen zu vergleichen, aber in den letzten Jahren frustriert mich der ESC mehr als dass ich daran Spaß habe …


KEYS Ausgabe 08/2017


Die komplette Kolumne gibt’s in KEYS-Ausgabe 08/17
 


Wie ist Eure Meinung zum heutigen ESC? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KEYS-Kolumne

In der KEYS-Kolumne schreibe ich über Themen, mit denen Musiker tagtäglich zu kämpfen haben - vom unbeherrschbaren Kabelsalat hinter dem Studio-Rack über das lästige Neu-Aufsetzen des Betriebssystems bis hin zu ganz allgemeinen Aufregern wie Plagiatsvorwürfen im Pop-Business oder "Last Christmas" im Radio.

Alle Kolumnen lesen ...

Das nächste Projekt ...

... ist immer das spannendste. Sprechen wir doch einfach mal darüber!