• s.beckmann@monkeydisko.de

Der Dschungel des digitalen Vertriebs

Der Dschungel des digitalen Vertriebs

Monkey Disko Keine Kommentare

Die eigene Musik ohne Label oder Musikverlag digital veröffentlichen – das kann ja heutzutage nicht mehr so schwer sein. Und tatsächlich ist das Angebot an Online-Vertriebsagenturen mittlerweile sogar so groß, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht.

Gibt man „digitaler musikvertrieb“ in die Suchmaschine seiner Wahl ein, wird man von den Ergebnissen fast erschlagen. Egal ob Feiyr, Tunecore, Spinnup, iMusician oder RecordJet (um nur ein paar wenige zu nennen) – sie alle bieten genau das an, was wir wollen: nämlich unsere Musik auf alle bekannten Streaming- und Downloadplattformen zu befördern. Die Unterschiede in Sachen Preismodelle, Zusatzleistungen, Service oder Auflagen sind allerdings zum Teil so enorm groß, dass man sich ganz genau durch jedes „Kleingedruckte“ der Anbieter lesen muss, um das für sich passende Modell zu finden und am Ende keine böse Überraschung zu erleben.


KEYS Ausgabe 11/2017


Die komplette Kolumne gibt’s in KEYS-Ausgabe 11/17
 


Habt ihr Erfahrungen mit digitalen Vertriebsplattformen? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KEYS-Kolumne

In der KEYS-Kolumne schreibe ich über Themen, mit denen Musiker tagtäglich zu kämpfen haben - vom unbeherrschbaren Kabelsalat hinter dem Studio-Rack über das lästige Neu-Aufsetzen des Betriebssystems bis hin zu ganz allgemeinen Aufregern wie Plagiatsvorwürfen im Pop-Business oder "Last Christmas" im Radio.

Alle Kolumnen lesen ...

Das nächste Projekt ...

... ist immer das spannendste. Sprechen wir doch einfach mal darüber!