• s.beckmann@monkeydisko.de

Das nervt! Wenn man einen Menschen erst durch seinen musikalischen Nachlass richtig kennenlernt

Das nervt! Wenn man einen Menschen erst durch seinen musikalischen Nachlass richtig kennenlernt

Monkey Disko Keine Kommentare

Wieviel sagt die Musiksammlung eines Menschen eigentlich über seinen Besitzer aus? Eine ganze Menge, wie ich gerade feststelle.

Vor Kurzem ist der Vater meiner Frau gestorben und nun haben wir gerade die etwas unschöne Aufgabe, alle notwendigen Unterlagen zusammenzusuchen und nebenbei sein Haus auszuräumen. Beim Sortieren und Ausräumen bin ich die Tage auf eine enorme Platten- und CD-Sammlung gestoßen. Neben so ziemlich jedem erdenklichen Stones-Album kamen plötzlich auch ganz andere musikalische Seiten von ihm ans Tageslicht. Von Bob Dylan bis Bruce Springsteen über Degenhardt und Nina Hagen bis hin zu Arbeiterliedern von Hannes Wader und französischen Revolutions-Chansons. Diese Seite von ihm war mir irgendwie gar nicht so bewusst.

Und während ich so durch die Plattensammmlung stöbere, mache ich mir Gedanken zu meiner eigenen Musiksammlung und welche Rückschlüsse man daraus wohl über mich ziehen würde …

Eines habe ich in diesen Tagen jedenfalls gelernt: schau in die Plattensammlung anderer Menschen und du erfährst unter Garantie mehr von ihnen, als sie dir jemals sagen würden.


KEYS Ausgabe 08/2016


Den kompletten Artikel gibt’s hier auf www.keys.de und in KEYS-Ausgabe 08/16.
 

Weiterlesen …


Wie würde Eure Musiksammlung aussehen? Freue mich auf Kommentare!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KEYS-Kolumne

In der KEYS-Kolumne schreibe ich über Themen, mit denen Musiker tagtäglich zu kämpfen haben - vom unbeherrschbaren Kabelsalat hinter dem Studio-Rack über das lästige Neu-Aufsetzen des Betriebssystems bis hin zu ganz allgemeinen Aufregern wie Plagiatsvorwürfen im Pop-Business oder "Last Christmas" im Radio.

Alle Kolumnen lesen ...

Das nächste Projekt ...

... ist immer das spannendste. Sprechen wir doch einfach mal darüber!